Neuen Kommentar schreiben

Gartentagebuch 5. Juli 2017

So sehen die Hände nach zwei Stunden Rucola und Rucolasamen ernten aus. Eigentlich gehört noch viel mehr gemacht: Mairüben ernten, Kohlsamen ernten, Zucchini einlegen, Setzlinge ins Beet bringen, aber wie so oft war da noch so vieles andere, was zu tun war. 

Auf jeden Fall: alles vom Rucola noch verwertbar war wurde abgezupft und wird nun getrocknet, um dann Teil der Salatkräuter und Quarkkräuter zu werden. Es ist auch einiges an Samen da, so kann ich dann im Winter versuchen, wenigstens kleine Rucolapflänzchen für den Salat zu ziehen. Das ist überhaupt mein Plan: auch im Winter mit frischem, eigenem Gemüse, trotz kleinem Garten versorgt zu sein. Ich dieses Thema immer wieder aufgreifen.

Und das beste an der Sache: ich habe endlich wieder Platz im Beet für die Setzlinge :-)

Einige fragen sich jetzt sicher, welches Trocengerät ich für Kräuter usw. verwende - na ja - Balkon, mit Papier ausgelegte Holzkistchen und, wenn möglich, die Wärme der Sonne. Nachstehend ein Foto. Die dunklen Holzbretter heizen den Balkon ganz schön auf und im Trockenturm befinden sich Radieschenblätter (auch für die Salatkräuter), Rucola, Baumspinat (für Suppen), Radieschensamen und Rucolasamen. 

 

 

Tags: