Met selber machen

Zutaten:

  • 2,5 l Wasser
  • 2,5 kg Honig
  • 1 Apfel

Zunächst ist es wichtig, alle Arbeitsgeräte zu sterilisieren. Ich nehme dazu meinen großen Topf, wenn nötig den Einkochtopf, und lasse die Arbeitsgeräte ca. 10 Minuten auskochen.

Den Honig und das Wasser in einem Topf verrühren. Den Apfel reiben und mit einrühren. Die Mischung in eine Gärflasche schütten und das Gärröhrchen aufsetzen und etwas abgekochtes Wasser (weiß nicht, ob abkochen wirklich nötig ist, kann aber nicht schaden) ins Röhrchen füllen, so dass keine Luft von außen mehr an die Mischung gelangen kann.

Nach ein paar Tagen fängt die Mischung das Gären an und dann heißt es warten, bis es nicht mehr blubbert ...

Wenn der große Tag dann da ist, wird der Met in Flaschen abgefüllt und dabei durch ein Tuch gefiltert (ich denke auch Kaffeefilter können gehen, aber ich verwende lieber ein ausgekochtes Tuch).

Und so sehen die Babies dann aus ... der Met schmeckt komplett anders als gekaufter. Sicher haben auch Wasser, Apfel und das Klima ihren Einfluss.

Nachtrag vom 07. Juli 2017:

Letztes Wochenende haben wir die letzte vergessene Flasche Met geöffnet ... er ist nachgereift und für uns einfach unvergleichlich.

Dieses Rezept habe ich von meinem alten Blog übertragen, deshalb das "alte Datum". Veröffentlicht habe ich es dort, als der Met fertig war. Ich weiß nicht mehr, wann wir ihn angesetzt haben, allerdings weiß ich noch, dass es zu einer absolut unpassenden Jahreszeit war. Ich schätze mal Oktober, weil die Gärung einfach ewig gedauert hat.

 

Tags: 

Neuen Kommentar schreiben