Pizza aus Focacciateig

PizzaZutaten:

Der Teig reicht für 2 Backbleche.

  • 1 kg Mehl
  • 1 EL Salz
  • 1 Würfel Hefe (ca. 40 g)
  • 900 ml Wasser 
  • ca. 4 EL Öl (ich bevorzuge natives Olivenöl)

Zubereitung:

Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und zu Mehl und Salz in der Schüssel geben und verrühren. Dabei noch das Öl mit einrühren, bis der Teig glatt ist. Den Teig auf einem vorbereiteten Backblech (entweder mit Backpapier ausgelegt oder mit Öl eingefettet) ausbreiten und gehen lassen, bis er etwa doppelt so hoch ist. Ich gebe dazu das Backblech in den Ofen und schalte nur das Licht ein, was das Gehen des Teiges vereinfacht.

Wenn der Teig hoch genug ist, den Ofen auf 180°C stellen und 5 Minuten anbacken. Die Bleche mit dem Teig aus dem Ofen nehmen und nach Wunsch belegen. Danach noch ca. 30 Minuten fertig backen.

Das hier ist definitiv ein schnelles Rezept, denn der Teig muss nicht per Hand geknetet werden und auch nicht ein zweites Mal. Man kann ihn ganz einfach mit dem Kochlöffel zusammenrühren - es funktioniert und geht schnell und schmecken tut die Pizza auf jeden Fall. 

Nachstehend die Fotos, die ich während der Vorbereitung gemacht habe:

Die Zutaten für den Teig:

Backbleche eingefettet:

Das erste Mal die Küchenmaschine verwendet :-)

Passierte Tomaten mit Salz, Pfeffer und Olivenöl (klar, das wurde umgerührt):

Es war noch gefrorener Spinat da:

Käse aus den Milchwerken Coburg - ganz Bio (und direkt im Laden dort geholt):

Salami vom Hofladen (ist nicht weit von den Milchwerken entfernt):

Rote Zwiebel ... mag bei uns nicht jeder:

Pizza Nr. 1 - vegetarisch - dodal frängisch ... weil eigentlich gehört ja Mozzarella drauf:

Pizza Nr. 2:

Und so sahen sie nach dem Backen aus:

 

Tags: